Neuigkeiten

23.02.2018, 17:26 Uhr | EmK Deutschland

Konferenz in Berlin-Lankwitz

Der Zukunftsprozess geht weiter

Die Tagung der Norddeutschen Jährlichen Konferenz (NJK), die vom 11. bis 15. April 2018 in Berlin-Lankwitz stattfinden wird, steht wieder Zeichen des Zukunftsprozesses.

Zukunftsprozess in der NJK: Konferenzmitglieder miteinander im Gespräch, um die EmK im Norden voranzubringen.
Auf den beiden letzten Tagungen der NJK 2016 in Braunfels und 2017 in Bremerhaven machten die Methoden der Zukunftskonferenz eine neue Gesprächskultur möglich: Der vielfache Austausch in wechselnden Kleingruppen bezog alle Konferenzmitglieder ein und brachte gute Ergebnisse hervor. Auch in diesem Jahr sollen in Lankwitz die neuen Arbeitsformen verwendet werden: Tischgruppen sollen ein hohes Maß an Teilhabe aller Konferenzmitglieder ermöglichen, hebt der Berliner Superintendent Gabriel Straka hervor. Die Berichte der Kommissionen und der Beauftragten werden in Kleingruppen diskutiert werden.

Neue Arbeitsweise des Konferenzverwaltungsrates
Der Konferenzverwaltungsrat (KVR) übernimmt die Aufgabe der bisherigen Steuerungsgruppe. An ihm liegt es, den Zukunftsprozess zu vernetzen und Impulse zur Weiterarbeit zu setzen. Ziel ist es, den Zukunftsprozess weiterzuführen und zu verstetigen. Dazu wird der KVR drei Sitzungen im Jahr benötigen. Bei Bedarf wird er Unterausschüsse bilden, um die unterschiedlichen Arbeitsfelder im Blick zu behalten.

HERZLICHE EINLADUNG

zum Gottesdienst und Kindergottesdienst

an jedem Sonntag um 10:30 Uhr

Christuskirche Edewecht